Ökonomische Aspekte

Die Erschließung der ermittelten Potenziale zur Nutzung Erneuerbarer Energien und die Realisierung der errechneten Energieeinsparungen im Gebäudebestand ist mit hohen Investitionen verbunden, die mittelfristig zu einer erheblichen Steigerung der regionalen Wertschöpfung und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen werden.

 

Es wird davon ausgegangen, dass für den skizzierten Ausbau der Erneuerbaren Energien Investitionen von 1,1 Mrd. Euro im Landkreis Emmendingen erforderlich sind. Im Bereich der energetischen Gebäudesanierung ist der Investitionsbedarf noch um den Faktor 3 höher.

 

Neben der investiven Wirkung wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien auch zu einer Erhöhung der Kaufkraft beitragen, da die für den Import fossiler Energieträger aufgewendeten Geldmittel dann zukünftig in der Region bleiben.

Bei der Realisierung einer 100% regionalen Energieversorgung entspricht dies einem Geldbetrag von 215 Mio. Euro auf der Basis der Erhebung von 2009, ohne Verkehr.